Auf AnfangOutfitsModeDIYLiteraturMusikKunstKulturInteriorEssen

DIY / Jutbeutel flott selbst bedrucken

Freitag, 19. Dezember 2014 0 Kommentare

Ein selbst bedruckter Jutebeutel ist nicht nur eine hübsche, sondern auch besonders schnelle Last Minute Geschenkidee für all jene, die noch auf den letzten Drücker etwas für einen lieben Menschen zaubern möchten. Hinzu kommt, es ist günstig in der Anschaffung, auf alle Wünsche und Vorstellungen hin zu gestalten, und umweltfreundlich. Nicht zu vergessen, es ist ein absolut praktisches Geschenk, das man wirklich immer gebrauchen kann. Ab in die Handtasche oder den Rucksack damit und man ist auf alle Spontan-Einkäufe, die einem ja hin und wieder passieren, vorbereitet. Wie es geht, lest ihr nach dem ...

Weihnachten kann kommen

Freitag, 12. Dezember 2014 0 Kommentare

Die Zeit um Weihnachten ist mir mit die liebste Zeit des Jahres. Klar, einer der Gründe ist ziemlich offensichtlich: Man bekommt Geschenke. Doch an dieser Stelle muss ich sagen, ganz egal wie pathetisch es auch klingen mag, um so älter ich werde, desto mehr Freude bereitet es mir, selber zu schenken. Einige können sich womöglich an dieser Stelle einen Gähner kaum verkneifen. Er sei ihnen gegönnt. Ich möchte trotzdem erzählen, warum das in diesem Jahr für mich ganz besonders gilt. Ich habe es nämlich getan. Im Ernst. Nach Jahren des Vorsatzes ist es mir in diesem Jahr wirklich geglückt, eine Geschenkeliste zu führen. Klingt ziemlich streberhaft, ist es vielleicht auch ein klitzekleines bisschen, aber vor allem ist es herrlich. Ich sag's euch. Nie wieder ohne!

Julia Roberts ist das neue Gesicht für Givenchy

Dienstag, 9. Dezember 2014 0 Kommentare

Als ich heute morgen die Bilder in meinem Instagram-Feed sah, war ich sofort hin und weg. Julia Roberts ist nach der Künstlerin Marina Abramovic und der Musikerin Erykah Badu das neue Kampagnengesicht für Givenchy. Diese natürlich anmutenden Bilder, geschossen von Mert Alas und Marcus Piggott, stehen ganz und gar für sich und überzeugen mit klarer Schönheit!

DIY / Weihnachtlicher Strickmarathon

Montag, 8. Dezember 2014 0 Kommentare

Wie wahrscheinlich der ein oder andere von euch bereits mitbekommen hat, liebe ich das Selbermachen und dabei ganz besonders das Stricken. Und was könnte es denn Schöneres geben, als zu Weihnachten ein paar selbst gestrickte Herzstücke an seine Liebsten zu verschenken? Genau, nämlich gar nichts! Somit ist es wenig verwunderlich, dass ich schon fleißig dabei bin, die Stricknadeln klappern zu lassen. Die Geschenke für meine Schwester, die ich euch heute mit ein wenig Stolz und ganz viel Vorfreude präsentiere, sind so gut wie fertig - eine Dreieckstuch mit zwei frablich passenden Mützen. Natürlich bedeutet das jetzt für sie ein Blog-Verbot bis Heilig Abend, damit es auch eine Überraschung bleibt. Wie ihr an die Anleitungen und weitere Tipps kommt, seht ihr nach dem Klick!

Schnipp Schnapp... meine neuen Haare!

Freitag, 5. Dezember 2014 0 Kommentare




Glücklicher als zu hoffen gewagt ist ein verdammt guter Zustand, der einem nur leider viel zu selten widerfährt. Es sei denn, man geht einfach mal zum Friseur. Wie in meinem Fall. Das werde ich ab jetzt viel häufiger tun. Jawohl. Schnipp, Schnapp, Haare ab und ich bin ein glückliches Kind. Mehr Bilder gibt es nach dem...

Ohrwurm des Tages / "Gold" von Chat Faker


Als ich dieses Video zum ersten Mal sah, war ich schwer beeindruckt und wünschte mir zugleich, ich könnte so famos Rollschuh fahren wie die Ladys im Video. Im Keller müsste doch noch ein altes Paar sein, oder?! So oder so eines der coolsten Musikvideos, das ich seit langem gesehen habe. Wahrlich ein Augenschmaus!

DIY / Kupferkerzenständer

Mittwoch, 3. Dezember 2014 0 Kommentare

Zur Adventszeit gehört für mich - neben dem Backen von Keksen und dem Schlürfen von Glühwein versteht sich - das Selbermachen. Egal, ob als Geschenk für andere oder für sich selbst, das steigert sowohl das generelle Wohlbefinden als auch die Gemütlichkeit. Und davon kann es in der vorweihnachtlichen Zeit schließlich nicht genug geben. Schon länger hatte ich dieses Projekt im Sinn, wofür ich nun endlich die Zeit gefunden habe. Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen und entzückt mich durch und durch. Von Dingen aus Kupfer kann ich aber auch im Moment einfach nicht genug bekommen. Zur Anleitung geht's bitte hier entlang...

Fake Fur / Der Trend fürs gute Gewissen

Dienstag, 2. Dezember 2014 0 Kommentare

Hätte man mich noch vor wenigen Wochen gefragt, wie ich zu falschem Pelz stehe, wäre meine Antwort eindeutig gewesen: absolut nicht mein Ding! Das heißt, ich hab generell nichts gegen den haarigen Ersatz. Ich bin froh um diese Alternative, denn echter Pelz geht in meinen Augen absolut gar nicht! Doch ich hätte nicht gedacht, dass ich tatsächlich mal darüber nachdenken würde, mir ein pelziges (Kunst-)Stück anzuschaffen.
Meine bis dato omnipräsente Ablehnung mag womöglich daher rühren, dass Pelzimitate bislang immer billig und ein bisschen proletig aussahen. Oder mich einfach zu sehr an Sesamstraße erinnert haben. Aber nun ist es so, wie es ist. Fake Fur ist der Trend schlechthin, der auch mich ein bisschen um den Finger gewickelt hat.

Ohrwurm des Tages / "Try again" von Aaliyah

Freitag, 28. November 2014 0 Kommentare

Den heutigen Ohrwurm des Tages vermag ich fast als Oldie zu bezeichnen. Immerhin ist "Try again" von Aaliyah bereits im Jahr 2000 erschienen. Dennoch, immer wieder gut!

Eine Hommage an das Brot

Donnerstag, 27. November 2014 0 Kommentare


Auch wenn es kein Geheimnis ist, mache ich es jetzt offiziell: Ich liebe Brot! Egal ob zum Frühstück oder als deftige Zwischenmahlzeit, eine zünftige Brotzeit geht bei mir immer. Und ohne Notstulle im Gepäck verlasse ich schon mal gar nicht das Haus. Wirklich wahr. Die beinahe unzähligen Sorten an Brot zaubern mir stets ein Lächeln auf die Lippen. Es gibt wohl kein weiteres Völkchen auf dieser Erde, das so viele verschiedene Brote backt wie wir Deutschen. Wenn ich auf Reisen bin, ist Brot das Erste, was ich vermisse. Kulinarisch gesehen natürlich. Dieser Umstand hat mich durchaus schon das ein oder andere Mal dazu bewogen, Brot mit in den Urlaub zu nehmen. Schwarzbrot in der Dose, eine herrliche Erfindung. Umso schmerzlicher ist es für mich, mit ansehen zu müssen, dass immer mehr Bäcker, die noch wirklich backen, ihre Backstuben schließen müssen. Zu groß wird vor allem der finanzielle Druck durch gigantische Ketten mit stupider Aufbackmentalität, die ihre hohlen Brötchen zu einem unverschämt niedrigen Preis feilbieten.

Der Pixie Cut / Mein neuer Haarschnitt?

Donnerstag, 20. November 2014 0 Kommentare


Frauen und ihre Haare sind bekanntlich ein Thema für sich. Über Schnitt, Farbe oder das Frisieren der vorhandenen Zotteln kann stundenlang sinniert werden. Und da bin ich keine Ausnahme. Ganz im Gegenteil. Mich überkommt immer wieder das Gefühl, meine Haarpracht verändern zu wollen. Schon als Teenager färbte ich mir, häufig zum Leidwesen meiner Mutter, meine Haare in jeder Farbe des Regenbogens. Und genau jetzt ist dieser Punkt wieder erreicht und lässt mir kaum noch eine ruhige Minute. Die Haare müssen ab. Ob es nun am Jahreszeitenwechsel liegt, oder daran, dass für mich ein neues Lebensjahr beginnt, kann ich gar nicht sagen. Wer versteh schon die Frauen? Ich weiß nur, dass seit Tagen dieser Gedanke in meinem Kopf herumspukt und ich genau morgen einen Termin beim Friseur habe.

Neu dabei / Das Cape

Dienstag, 11. November 2014 0 Kommentare

Im Herbst, wenn es draußen immer früher dunkel wird, Kälte und Nässe zu täglichen Begleitern werden, geht doch nichts darüber, sich Zuhause in seine liebste Kuscheldecke einzumummeln. Und damit mir auch draußen so wohlig warm und gemütlich ist, gehe ich einfach DEM Trend schlechthin nach, und nehme meine Decke mit von der Couch auf die Straße. Naja, also fast. Aber so fühlt es sich beinahe an. Auch wenn es so naheliegend scheint, sich bei fiesem Wetter in wärmende Stoffe zu wickeln, sind in diesem Herbst Ponchos und Capes präsenter denn je. Überwürfe jeglicher Art, so weit das Auge reicht.

Oh "Oh Land"

Donnerstag, 6. November 2014 0 Kommentare

Musik kann einem die Welt bedeuten. Und was wäre die Welt ohne? Musik ist ein geradezu magisches Mittel, was einen alles vergessen machen kann oder einen in Erinnerungen schwelgen lässt. Sie bringt einen zum Tanzen und zum Weinen. Manchmal sogar gleichzeitig. Und sie macht genau so nachdenklich wie glücklich. Die Palette an Emotionen, die durch Musik transportiert werden kann, ist endlos. So wie Gefühle eben auch.

Designers Against Aids / Eastpak Artist Studio 2014

Mittwoch, 5. November 2014 0 Kommentare

Wenn sich so große Namen wie Jean Paul Gaultier, Manolo Blahnik, lala Berlin, MSGM oder Henrik Vibskov zusammentun, kann man stark davon ausgehen, dass da was im Busch ist. Designers Against Aids, kurz DAA, nennt sich das Projekt. Hauptziel ist es, das Bewusstsein für HIV/Aids zu schärfen und das Thema wieder auf die Tagesordnung der internationalen Medien und der breiten Öffentlichkeit zu bringen. Insgesamt 16 Größen der Modebranche sind es, die hier mit Eastpak gemeinsame Sachen machen. Im Detail sieht das so aus: Die "Leinwand" ist der Eastpak Padded Pak'r, den jeder Künstler ganz nach seinem Gusto gestalten konnte. Entstanden sind daraus 16 individuelle Kunststücke, die ab dem 1. Dezember, dem Welt-Aids-Tag, online ersteigert werden können.

Ohrwurm des Tages / "Wolf" von Jennie Abrahmanson

Freitag, 31. Oktober 2014 0 Kommentare

Egal ob es um Mode, Möbel oder Musik geht, die Skandinavier schaffen es immer wieder, mich zu entzücken. Das ist kein Geheimnis. Dabei kann ich nicht genau sagen, woran es liegt, dass sie stets ein glückliches Händchen für gutes Design und wohlklingende Musik haben. Vielleicht bleibt das für mich ein nie geklärtes Phänomen. Wer weiß. Wenig überraschend ist es demnach, dass es wieder eine Schwedin ist, die mir meinen heutigen Ohrwurm beschert. Jennie Abrahamson. Vor einigen Jahren war ich in Köln auf einem Konzert und bin seither von ihrer glasklaren Stimme und ihren manchmal fast kitschigen, aber immer eingängigen Melodien begeistert. Im August ist ihr viertes Album Gemini Gemini erschienen.

P.S. Den Song Hard to come by von ihrem drittem Album The Sound of Your Beating Heart verwendet Jules Mumm seit 2012 als Claim in ihren Werbespots. Hört beim nächsten Mal genau hin!

Lesetipp / Die Königin des guten Geschmacks Betty Halbreich

Mittwoch, 22. Oktober 2014 0 Kommentare

Im New Yorker Luxuskaufhaus Bergdorf Goodman auf der 5th Avenue, welches die wohl edelsten, hochwertigsten und exklusivsten Designerkleider überhaupt beherbergt, ist sie Zuhause und kennt dort jedes Stück. Betty Halbreich. "Wie alte Verwandte erscheinen mir am Ende jeder Saison die Designerteile", heißt es in ihrer soeben erschienenen Autobiographie I'll Drink to That. Seit nun 38 Jahren arbeitet Betty in diesem Eldorado der Superlative als Personal Shopper der Berühmten, Reichen und Mächtigen. Zu ihrem Kundenstamm gehören unter anderem Hollywoodgrößen wie Meryl Streep, Glenn Close und Sarah Jessica Parker. Und für die TV-Serien Sex and the City und Gossip Girl war sie maßgeblich an der Entwicklung der Signatur-Looks beteiligt. Lena Dunham, die erfolgreiche Schöpferin der HBO-Serie Girls und im Moment mit ihrem erst kürzlich erschienenen Buch Not That Kind Of Girl in aller Munde, möchte Betty Halbreichs Memoiren verfilmen. Ans Aufhören verschwendet die heute 86-Jährige keinen Gedanken und ist somit wahrscheinlich eine der ältesten Stilberaterinen der Welt.

Neu dabei / Die Lederhose

Dienstag, 21. Oktober 2014 0 Kommentare

Gut Ding will bekanntlich Weile haben. Und so erging es mir auch bei meiner Suche nach einer passenden Lederhose. Schwarz, schlicht, eng sollte sie sein, und, wenn möglich, natürlich keinen Krater in meinen Geldbeutel reißen. Klingt nicht gerade nach einem einfachen Unterfangen. War es auch nicht. Doch nach vielen missglückten Versuchen wurde klar, dass es lohnenswert sein kann, sich in Geduld zu üben. (So öde und wenig lustig das auch manchmal sein mag.) Die perfekt Lederhose wurde gesichtet, bestellt, anprobiert und gekauft. Whoop Whoop!

Kollaboration / Wood Wood und Disney machen gemeinsame Sache

Mittwoch, 15. Oktober 2014 0 Kommentare


Der Kollaborationseifer der Modehäuser mit Designern & CO. gedeiht ohne Unterlass. Ist ja auch kein Wunder, ist dies doch ein sicherer und vielversprechender Weg, um Reichweite und somit Umsatz zu schaffen. Nach dem Vorreiter H&M ziehen mittlerweile auch Onlineriesen wie Zalando nach. Der Berliner Designer Hien Le hat sich erst kürzlich mit der hauseigenen Schuhmarke Zign zusammengetan. Es ist also keine ungemeine Überraschung, dass nun auch das dänische Label Wood Wood auf diesen Zug aufspringt. Das bemerkenswerte an dieser Kooperation ist in diesem Fall jedoch der Partner. Denn hier handelt es sich schlicht und ergreifend um Disney. Klingt im ersten Moment irgendwie nach Kindergeburtstag und nicht ernsthaft tragbar. Doch sieht man sich die Stücke erst einmal genauer an, wird einem schnell klar, dass man den Entwürfen mit diesem Urteil Unrecht tun würde.

DIY: Bubikragen häkeln

Dienstag, 14. Oktober 2014 0 Kommentare

Dieser Häkelkragen sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist tatsächlich im Nu gemacht und eignet sich auch noch besonders, Wollreste zu verwerten. Nach dem Klick geht's zur Anleitung.

Ohrwurm des Tages / "Heart beats slow" von Angus & Julia Stone

Mittwoch, 8. Oktober 2014 0 Kommentare


Auch das neue Album von Angus & Julia Stone hat durchweg Ohrwurmpotenzial und lädt zum Träumen ein. Das versüßt einem selbst einen solch grauen und verregneten Tag wie heute! 

Designernachwuchs / Eddy Anemians Kollektion für H&M

Donnerstag, 2. Oktober 2014 0 Kommentare


Es ist grundsätzlich eine schöne Sache, wenn junge Talente Förderung und Unterstützung erfahren. Und in diesem Fall besonders, wie ich finde, weil es hier um Mode geht. Der Design Award wurde 2012 von keinem geringeren als dem Modegiganten H&M ins Leben gerufen. Gerade für junge und noch weniger populäre Modeschöpfer eine bemerkenswerte Möglichkeit. Denn, neben einem Preisgeld von 50.000 € werden zudem ausgewählte Teile der Gewinner-Kollektion vom Schweden selbst in Produktion gegeben und später natürlich auch vertrieben. Also nicht ganz uneigennützig. Aber trotzdem ist nicht abzustreiten, dass hier in kürzester Zeit eine Reichweite generiert wird, die kaum zu toppen ist. Für Künstler, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen, eine riesen Chance. Und wir Konsumenten haben natürlich auch etwas davon, schöne Kleider.

Horst P. Horst: Photographer of Style

Dienstag, 30. September 2014 0 Kommentare

Dinner suit and headdress by Schiaparelli, 1947. © Condé Nast/Horst Estate
"Mode ist ein Ausdruck seiner Zeit. Eleganz ist etwas anderes", sagte einst der amerikanische Fotograf deutscher Herkunft Horst P. Horst (1906-99). Und Eleganz ist genau das, was man auch in seinen Bildern wiederfindet. Horst war einer der wichtigsten Modefotografen des vergangenen Jahrhunderts. Berühmtheit erlangte der in Weißenfels an der Saale geborene Künstler vor allem durch seine Bilder für die Vogue. Er war ein Meister des Lichts, der Komposition und der atmosphärischen Illusion.

Macarons mit Salz-Karamell-Füllung

Montag, 22. September 2014 0 Kommentare

Das klingt nicht nur himmlisch, sondern ist es auch. Und mit den richtigen Tipps und Tricks gar nicht so schwer nach zu backen. Nach dem Klick geht's zum Rezept.

DIY / Häkeljacke

Donnerstag, 18. September 2014 0 Kommentare

Als ich vor ziemlich genau drei Jahren mit dem Stricken und Häkeln begonnen habe, war mir nicht auf Anhieb klar, wie unentbehrlich beides für mich werden würde. Doch mittlerweile kann ich mir ein Leben ohne bei Weitem nicht mehr vorstellen. Warum auch? In Wollläden kann ich Stunde um Stunde verbringen und dabei in zig Wollträumen versinken. Und wenn nicht mindestens ein Projekt in der Pipeline liegt, fühle ich mich unwohl. Das neueste Vorhaben ist just vollendet und wurde gestern zum ersten Mal ausgeführt. Voilà. Meine neue Häkeljacke.

The Carter Family Portrait Gallery

Donnerstag, 11. September 2014 0 Kommentare


Obacht, was man auf dem Blog The Carter Family Portrait Gallery zu sehen bekommt, kann süchtig machen. Auf vergnügte und verblüffende Weise sind die Gesichter der Familie Carter, sprich der Pop-Größen Beyonce und Jay-Z samt Töchterchen Blue Ivy, auf Meisterwerke der Malerei produziert. Das Spektrum reicht dabei von Jan Vermeers Das Mädchen mit dem Perlenohrring über Gustav Klimt bis hin zu Andy Warhols Queen. Herrlich komisch.
Mehr Bilder gibt es nach dem Klick.

Ohrwurm des Tages / "Strong" von London Grammar

Mittwoch, 10. September 2014 0 Kommentare


Das Debütalbum If You Wait der Band London Grammar ist nicht gerade brandneu, dennoch ist es eine absolute Empfehlung. Auf die Ohren gibt es zauberhaft melancholische Musik. Im Jahr 2010 hat sich das britische Indie-Pop Trio während des Studiums in Nottingham zusammengefunden. 2013 gelang der Band dann der Durchbruch mit dem Song Wasting My Young Years, den Sängerin Hannah Reid über einen Exfreund geschrieben hat und der auf Youtube über 13 Millionen Mal geklickt wurde. Die häufig gestellte Frage, woher denn die Melancholie ihrer Texte käme, beantwortet Reid damit, dass sie der Überzeugung sei, viele Menschen hätten diese Neigung und diesen dunklen Winkel in ihrem Bewusstsein. Sie hätte jedoch das Glück, diese Stimmungen in Kreativität umsetzen und sich durch das Schreiben dieser schweren und düsteren Texte davon befreien zu können. Das kann ich nur bestätigen, welch ein Glück!

Advanced Style / Frei von allen Zwängen

Freitag, 5. September 2014 1 Kommentare


Wofür ich das World Wide Web liebe, ist die Tatsache, dass man innerhalb eines Klicks auf der anderen Seite der Welt sein kann. Nach ein, zwei weiteren Klicks manchmal sogar in einer bis dato fremden Welt. Sprich, wohin man bei der täglichen Pirsch im Netz einstweilen getrieben wird, ist erfahrungsgemäß ungewiss. Und so kam es, dass ich vor geraumer Zeit, nach gefühlten 37 Klicks, auf Iris Apfel gestoßen bin. Diese modische ältere Dame war mir nicht gänzlich unbekannt, aber so wirklich wusste ich nicht, wer sie ist. Bei der näheren Recherche über besagte Lady - ich finde sie nämlich absolut wahnsinnig, und das meine ich im positiven Sinne-, gelangte ich wiederum auf den Blog Advanced Style von Ari Seth Cohen. Ein Street Style Blog aus Amerika. Klingt bis hierher nicht bemerkenswert, ist er aber.

Moschino / Fast Fashion

Dienstag, 2. September 2014 0 Kommentare


Dass Modeketten wie H&M und Zara schnelles Geld mit ihren Waren verdienen, ist keine Neuigkeit. Anders hält es sich dagegen mit Designermode. Was im Frühjahr auf den Laufstegen gezeigt wird, hängt in aller Regel erst ein halbes Jahr später im Laden. Denn solange brauchen die Modehäuser, um die Kollektionen in die Produktion und den Vertrieb zu schicken. Genügend Zeit also für Mango & Co., die neusten Designs und Ideen abzukupfern und sie alsbald auf die Stange zu bringen.

Modest Street Fashion

Donnerstag, 28. August 2014 0 Kommentare


Wie stylisch und gut gekleidet Frauen sein können, auch wenn sie (oder gerade weil sie?!) einen Schleier tragen, zeigt der aus Detroit stammende Fotograf Langston Hues. Mit seinem Projekt Modest Street Fashion tourt er in der gesamten Welt herum, immer auf der Suche nach schicken und stilbewussten Ladys mit Hidschab. Dafür war der 25-Jährige unter anderem bereits in New York, Chicago, London, Brüssel, Amsterdam und Dubai unterwegs. Die Bilder, die dabei entstehen, sind äußerst hübsch anzuschauen und sollen Ende des Jahres gebündelt als Buch erscheinen.

Ohrwurm des Tages / "Monument" von Robyn & Röyksopp

Mittwoch, 27. August 2014 1 Kommentare


Robyn gehört schon lange zu meinen musikalischen Dauerfavoriten. Und wenn sich die Schwedin mit dem norwegischen Duett Röyksopp zusammentut, kann man sich zweifelsohne sicher sein, dass ein hübscher Sound dabei herauskommt. Zu dem Track Monument der gemeinsamen EP Do It Again, die im Mai erschienen ist, gibt es nun ein Video von Max Vitali. Bitte schön!

Ballerina Project / Anmut trifft auf Urbanität

Dienstag, 26. August 2014 1 Kommentare













Zwei Lieben vereint in Perfektion. Klingt unrealistisch? Das dachte ich bislang auch. Bis ich kürzlich auf das Ballerina Project gestoßen bin. Hinter der vollendeten Symbiose aus klassischem Ballett und New York City steckt der Fotograf Dane Shitagi. Seit vielen Jahren bereits lichtet der gebürtige Hawaiianer Tänzerinnen aus berühmten Tanzschulen wie dem American Ballet Theater vor den Kulissen der Stadt ab.

Neuer Trend / Der Rucksack

Mode ist nicht gerade dafür bekannt, praktisch und komfortabel zu sein. In vielen Fällen ist sie sogar äußerst unpraktisch. Was sie natürlich nicht im Geringsten weniger schön macht. Doch für den Alltag taugt vieles meist nicht. An dieser Stelle seien nur kurz High Heels und Clutches erwähnt. Trotzdem scheint in diesen Zeiten alles anders. Ja, es ist die Zeit der Ausnahmen, die bekanntlich die Regel bestätigen.

Aprikosen Tarte Tatin

Montag, 18. August 2014 0 Kommentare

Sommer heißt Früchtezeit. Und noch ist er offiziell nicht vorbei, auch wenn sich das Wetter im Moment leider mehr nach Herbst anfühlt. Wer aus diesem Grund eine doppelte Portion braucht, bekommt den Sommer mit dieser bezaubernden Tarte direkt auf den Teller. Karamellisierte Früchte, die sich beim Backen unter einem Deckmantel aus leckerstem Mürbeteig verstecken, können nur entzücken. Der betörende Duft und die verheißungsvolle Süße lassen einen dabei förmlich dahin schmelzen.

Clogs - Ein Modeklassiker (?)

Mittwoch, 13. August 2014 0 Kommentare

Ob nun der historische Ursprung dieser Holzschuhe in England, Schweden oder Holland liegt, lässt sich schwer sagen. Klar ist, dass sie dort überall getragen wurden, vorwiegend bei der Land- und Feldarbeit. Denn sie sind nicht nur praktisch, sondern vor allem robust. Damals wie heute. Nachdem sie dann in modischer Hinsicht lange in Vergessenheit geraten waren, erlebten die Clogs in den 1970er und 80er Jahren ein Revival. Ja, auch ich habe sie in Kindertagen getragen und weiß seitdem, dass man mit diesem hölzernen Schuhwerk keine Treppenstufen im Sauseschritt nehmen sollte. Stolpergefahr versteht sich.

Hochsommer in der Stadt / Ohrwurm des Tages

Samstag, 2. August 2014 0 Kommentare

Laut Kalender ist Hochsommer. Und das Wetter zeigt sich im Moment tatsächlich von seiner schönsten Seite. Blöd nur, wenn man in der Stadt hockt, wobei man sich doch lieber am Strand in die Wellen schmeißen oder auch unter einem Sonnenschirm an einem schicken Pool faulenzen würde. Was bleibt da nur zu tun?

Neu dabei / Lieblingsstücke im Juli

Mittwoch, 30. Juli 2014 0 Kommentare



Ich liebe Flohmärkte. Schon immer. Und ich könnte tatsächlich beinahe jedes Wochenende damit verbringen und wäre glücklich. Das Schöne daran ist, dass man nicht weiß, was einen erwartet. Und obwohl man nichts Bestimmtes sucht, wird man meist fündig. Die Freude ist dann umso größer. Schnapper dieses Sonntags ist die weiße Bluse von Promode. Weiße Blusen gehen zu fast allem und immer. Davon kann man also nicht genug im Schrank haben.

Zucchinipizza

Montag, 28. Juli 2014 0 Kommentare







All jenen, die bei dem Gedanken an Zucchinipizza nicht direkt ausflippen und sich denken, klingt ganz schön bescheiden, denen muss ich sagen, so habe ich auch gedacht. Damals. Bevor ich dieses Rezept ausprobiert habe. Jetzt weiß ich, dass sie einfach nur himmlisch schmeckt. Und simple zu machen ist sie auch noch. Da kann man schon mal verrückt werden!

Outfit / Cecilie Copenhagen / Kufiya Print

Donnerstag, 17. Juli 2014 0 Kommentare

Shorts: Cecilie Copenhagen - Mehr dazu gibt es hier!

Mhh...Marzipanzopf

Ich gebe zu, im ersten Moment scheint es nicht die "klassische" Hefegebäck-Jahreszeit zu sein. Doch dieser Eindruck mag täuschen. Denn eigentlich ist dafür immer die richtige Zeit. So sehe ich das zumindest. Und einige meiner Lieben eben genauso. Aus diesem Grund gibt es herrlich klitschigen Marzipanhefezopf, und zwar selbstgebacken. Das kann ich ganz einfach nur jedem ans Herz legen.

DIY - Batiken

Mittwoch, 16. Juli 2014 2 Kommentare

Lange als alternativ und hippiemäßig verschrien, scheinen die altbekannten Batikmuster doch wieder tragbar zu sein. Ob nun neuer alter Trend oder doch nur kleines Buschfeuer. Für mich in jedem Fall Anlass genug, meinem stets vorhandenem DIY-Drang nachzugehen und das Ganze mal auszuprobieren.

New in - Knuckle Rings

Dienstag, 8. Juli 2014 0 Kommentare

Vergangene Woche war es endlich soweit. Nach unendlich erscheinenden Wochen sind meine Sehnsuchtsstücke aus Israel bei mir eingetrudelt. Der Zoll hatte sie aus unerfindlichen Gründen für ein Weilchen in Beschlag genommen. Nun, bei den hübschen Teilen kann man es ihm kaum verübeln.

Sonntagsessen

Montag, 30. Juni 2014 0 Kommentare

Ganze Tage kann ich damit verbringen, darüber nachzudenken, was ich wann und wo genau essen könnte. Und in der Regel verlasse ich das Haus nie ohne Käsestulle in der Tasche. Essen ist einfach herrlich. Pünktlich zum Sonntagsessen kamen gestern selbstgemachte Gnocchi mit weißem Spargel auf die Speisetafel. So yummy. Zum Rezept bitte hier entlang...

Wegwerfmode mit geheimer Botschaft

Donnerstag, 26. Juni 2014 0 Kommentare

Rebecca Gallagher mit ihrem Kleid von Primark
Es gibt kaum einen, der eine Primarkfiliale betritt und sie nicht mit voll gestopften Tüten wieder verlässt. Der Grund dafür ist offensichtlich. Hier gibt es hippe Mode zu kleinsten Preisen. Das klingt auf den ersten Blick natürlich durchaus verlockend. Doch wenn wir mal ehrlich sind, weiß insgeheim jeder, dass das so nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Wenn ein T-Shirt schlappe 3 Euro kostet, kann man sich ausrechnen, wie viel Lohn am Ende der Produktionskette für den Näher oder die Näherin herausspringt und unter welchen Bedingungen diese Arbeit meist in China oder Bangladesh von Statten gehen muss. Doch dieser Gedanke wird erfolgreich beiseite geschoben, solange der Konsum von Mode immer weiter gesteigert werden kann. Mode als tägliches Konsumgut scheint möglich und erwünscht zu sein. (ZDF-Doku "Mode zum Wegwerfen") Als dann im April 2013 eine Textilfabrik in Bangladesh einstürzte und dabei über 1000 Menschen zu Tode kamen, stand das britische Modeunternehmen hart in der Kritik. Auch Primark hatte dort produzieren lassen.

Frida Kahlo

Dienstag, 24. Juni 2014 0 Kommentare































Ms. Kahlo by Angie Jones - gibt es zu erstehen bei Saatchi Art. Ich würde so gerne!

Wohnblogs - Immer einen Klick wert!

Montag, 23. Juni 2014 0 Kommentare

Bereits als Teenager verbrachte ich gerne Zeit damit, mein Zimmer auf jede erdenkliche Art und Weise umzustellen. Stunde um Stunde konnte ich damit verbringen, ohne dass mir langweilig wurde. Und auch heute noch macht mir das Möbelrücken großen Spaß. Das Bett mal ein paar Meter nach rechts, der Schreibtisch vors Fenster geschoben und schon herrscht ein ganz neues Wohngefühl.

Bücher im Juni

Freitag, 13. Juni 2014 0 Kommentare


Der Lesestoff für Juni...

Sommer, Sonne, Latschenzeit!

Donnerstag, 5. Juni 2014 4 Kommentare

Wonach sich viele geschundene Füße schon so lange sehnen, ist endlich en vouge. Der bevorstehende Sommer will zwar hier in Köln noch nicht so richtig in Gang kommen. Doch das nimmt mir in keinster Weise auch nur den Hauch der Freude, die dicken Hosen und Pullis endlich in die hinterste Ecke des Schrankes schieben zu können. Grund dafür sind meine Sommerschlappen.

Cecilie Copenhagen und der PLO-Print

Donnerstag, 22. Mai 2014 0 Kommentare



Ganz ehrlich, als ich vor knapp einem Jahr auf den Zweiteiler von Cecilie Jorgensen aufmerksam wurde, habe ich im ersten Moment nicht an den historischen Hintergrund dieses Musters gedacht. Das kam später. Zunächst war ich einfach nur angetan. Die farbige Tunika mit passender Shorts gefiel. Somit war die Freude groß, als klar war, dass am 8. Mai das Studio in Kopenhagen und am 12. Mai der Onlineshop eröffnen würden. Was neben der Freude darüber dann in Gang gekommen ist, ist eine Diskussion, die mich zum Nachdenken brachte. Kann man ein solch politischbeladenes Stück Stoff überhaupt tragen? 

Das Ringelshirt – Ein Modeklassiker

Dienstag, 13. Mai 2014 0 Kommentare

Coco Chanel




















Während bretonische Fischer einst das Ringelshirt als Arbeitskleidung trugen - die Streifen sollten wohl dabei behilflich sein, über Bord gegangene Seemänner besser erkennen zu können -, hätte wohl niemand damit gerechnet, dass diese paar Querstreifen auf einfarbigem Grund einmal dauerhaft Einzug in die Kleiderschränke dieser Welt erhalten würden.

ZeitMagazin geht online

Donnerstag, 8. Mai 2014 0 Kommentare



Es gibt eine erfreuliche Nachricht. Das ZeitMagazin hat seit gestern ein neues eigenes Zuhause. Ja, tatsächlich hatte diese schöne Erscheinung bislang keinen adäquaten Repräsentanten im weltweiten Netz. Somit ist die Freud umso größer.
Das Magazin, welches jede Woche der ZEIT beiliegt, behandelt ausgewählte Themen wie Gesellschaft, Mode, Design, Lifestyle und Genuss. In der Online-Version werden diese nun um digitale Inhalte erweitert. Neben spannenden Artikel, üppigen Bildgalerien, Kolumnen und und und erwarten uns darüberhinaus zudem faszinierende Interviews, wie aktuell das mit Karl Lagerfeld. Absolut lesenswert!

Ai Weiwei im Martin-Gropius-Bau in Berlin

Dienstag, 6. Mai 2014 0 Kommentare

Ai Weiwei, 2012.  © Gao Yuan

Wenn es einen Künstler gibt, der immer wieder für Gesprächsstoff sorgt, dann ist es der Chinese Ai Weiwei. Im Martin-Gropius-Bau in Berlin ist die Ausstellung "Evidence" zu sehen. Seine weltweit größte Einzelausstellung. Der Künstler, der viele der ausgestellten Stücke in seinem Atelier am Stadtrand von Peking eigens dafür konzipiert und angefertigt hat, durfte zur Eröffnung nicht anreisen.

Musik des Tages / Recomposed by Max Richter
Vivaldi »The Four Seasons«

Freitag, 25. April 2014 0 Kommentare



Klassik einmal anders. Nämlich zeitgenössisch. Als erster Beitrag der Reihe „Recomposed“ des Labels Deutsche Grammophon formte der britische Komponist Max Richter „Die Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi neu. Das barocke Meisterwerk erstrahlt in erneuertem Glanz. Stück für Stück abgetragen hat Richter es ganz nach seiner künstlerischer Freiheit wieder zusammengebaut. Und es klingt toll.